FLEXIBEL.OBJEKTIV.KOMPETENT.UNABHÄNGIG.SOZIAL.

Auszüge aus Kondolenzen

Herr Prof. Walter Friedrich
„... Ich habe Michael 1988 im Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ) eingestellt und besonders auch in den letzten Jahren enge freundschaftliche Kontakte zu ihm gehabt. Seinen Aufstieg zu einem hervorragenden Sozialforscher, den er sich vollständig aus eigenen Kräften, mit großem Engagement, rastlosem Einsatz, starkem intellektuellen Potential erarbeitet hat, habe ich stets bewundert.“

Herr Tschiche, MITEINANDER e. V.
„Wir lernten Dr. Michael Chrapa als einen mit freundlicher Geduld gegenüber Mitstreitern ausgestatteten, in unserem Handlungsfeld Rechtsextremismus und Demokratie sehr sachkundigen Partner im Beirat des Vereins kennen. In ihm verliert der Beirat des Vereins eine Persönlichkeit, die wissenschaftliche Kompetenz mit Emphatievermögen für die Praxis der politischen Bildung und natürlichem, menschlich warmen Optimismus verband.“

Herr Hüttemann, Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt
„Dr. Michael Chrapa war für uns stets ein zuverlässiger Partner. Mit seinem persönlichen Engagement in der wissenschaftlichen Arbeit, seinem Spürsinn für empirische Details und Zusammenhänge half er uns, in der Kriminalitätsbekämpfung und –prävention neue Wege zu beschreiten. Und auch menschlich reißt der Verlust eine große Lücke in unsere Gemeinschaft.“

Herr Dietmar Wittich, Berlin
„.... Zentralinstitut für Jugendforschung in Leipzig. Abgewickelt gehörte er zu denen, die es nicht lassen konnten. Er hat darauf bestanden, seinen Beruf als Soziologe gerade in Zeiten von Umbrüchen und Krisen weiter auszuüben, er hat dabei andere mitgenommen, ja mitgerissen. Er begründete und leitete das unabhängige Sozialforschungsinstitut FOKUS in Halle. ... Michael Chrapa war ein rundum professioneller Soziologe, ein Empiriker mit gesellschaftstheoretischem Konzept.“

Frau Ina Stein, Stadt Leipzig Gesundheitsamt (Drogenreferat)
„Michael Chrapa hat unsere Arbeit seit mehreren Jahren bereichert, indem er unermüdlich soziologische Forschungsergebnisse, insbesondere auf dem Gebiet Jugend und Drogen, aber auch die Ergebnisse anderer Konfliktstudien, an uns weiter gab. Als Moderator und Referent im Rahmen drogenpolitischer oder suchtpräventiver Veranstaltungen der Stadt Leipzig belebte er durch seine besonders kluge und erfrischende Art, die Dinge im Zusammenhang zu betrachten. Er machte Mut, auch in schweren Zeiten das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und den scheinbar kleinen Dingen ihre Bedeutung zuzumessen.“

Frau Regine Schneider & das Figaro-Team des mdr-kultur
„Herr Dr. Chrapa hat es faszinierend gekonnt, Wissenschaft und Leben zusammenzuführen – in einer Sprache und Ausstrahlung, die einfach packend waren.“

Herr Gottfried Koehn, SPD-Stadtratsfraktion Halle (Saale)
„Wir haben ihn als Experte für gesellschaftliche Themen schätzen gelernt und hatten das Glück, gemeinsame Wege mit ihm beschreiten zu dürfen.“

Michael Chrapa in China 2003

 

Home
Kontakt
Impressum